Master Thesis: Haptische Formen der Natur – Surface Design für Automotive Interieur

Das Auto und die damit verbundene Individualmobilität ist aus unserer Gesellschaft kaum mehr wegzudenken. Wichtige Fortschritte beim Antrieb der zukünftigen Autos sorgen auch für neue Designimpulse. Dabei muss neben dem äußeren Erscheinungsbild auch das Interieur des Automobils gefallen und eine möglichst breite Masse ansprechen. Dies gelingt durch liebevoll gestaltete Details, an welchen sich die Insassen wiederholt erfreuen können und multisensual wahrgenommen werden.

Inspiriert von der Natur, entstanden in meiner Master Thesis vielfältige Oberflächendesigns, die ihre Anwendung am Armaturenbrett und an den Türverkleidungen finden. Anders als die bisherigen Oberflächen der PVC- und PU-Folien die Leder imitieren, sind meine Designs zwar von der Natur inspiriert, ahmen diese jedoch nicht nach und sind somit authentisch.

Nach einem ausführlichen theoretischen Teil welcher sich mit der Bedeutung des Automobils in der Gesellschaft, seiner Zukunft und den verschiedenen Interieur- als auch Exterieurdesigns der Fahrzeugklassen beschäftigt als auch das Thema der Smart Materials beleuchtet, besteht der praktische Teil aus drei Kapiteln: 1. Oberflächendesigns die in einem Musterbuch zusammengefasst wurden, 2. haptische Umsetzung der Designs und 3. Farb- und Materialkonzepte für den Autoinnenraum.